Product SiteDocumentation Site

12.4. Migration mit virt-manager

Dieser Abschnitt behandelt die Migration von KVM-basierten Gästen mit virt-manager.
  1. Verbinden Sie die Quell- und Ziel-Hosts. Klicken Sie dazu im Datei-Menü auf Verbindung hinzufügen, woraufhin das Fenster Verbindung hinzufügen erscheint.
    Geben Sie die folgenden Informationen ein:
    • Hypervisor: Wählen Sie QEMU.
    • Verbindung: Wählen Sie die Verbindungsart.
    • Host-Name: Geben Sie den Host-Namen ein.
    Klicken Sie auf Verbinden.
    Der Virtual Machine Manager zeigt eine Liste verbundener Hosts an.
  2. Fügen Sie einen Speicher-Pool mit demselben NFS zum Quell- und Ziel-Host hinzu.
    Klicken Sie im Bearbeiten-Menü auf Host-Details, woraufhin das Fenster "Host-Details" erscheint.
    Klicken Sie auf den Reiter Speicher.
  3. Fügen Sie einen neuen Speicher-Pool hinzu. Klicken Sie oben links im Fenster auf die +-Schaltfläche. Es erscheint das Fenster "Neuen Speicher-Pool hinzufügen".
    Geben Sie die folgenden Informationen ein:
    • Name: Geben Sie den Namen des Speicher-Pools ein.
    • Typ: Wählen Sie netfs: Network Exported Directory.
    Klicken Sie auf Weiter.
  4. Geben Sie die folgenden Informationen ein:
    • Format: Wählen Sie den Speichertyp. Für Live-Migrationen muss dies entweder NFS oder iSCSI sein.
    • Host-Name: Geben Sie die IP-Adresse oder den vollqualifizierten Domain-Namen des Speicher-Servers ein.
    Klicken Sie auf Abschließen.
  5. Erzeugen Sie einen neuen Datenträger in dem gemeinsam genutzten Speicher-Pool. Klicken Sie dazu auf Neuer Datenträger.
  6. Geben Sie die Details ein und klicken anschließend auf Datenträger erzeugen.
  7. Erzeugen Sie eine virtuelle Maschine mit dem neuen Datenträger und starten anschließend die virtuelle Machine.
    Das Fenster für die virtuelle Maschine erscheint.
  8. Klicken Sie im Fenster des Virtual Machine Managers mit der rechten Maustaste auf die virtuelle Maschine, wählen Sie dann migrieren aus und klicken den Migrationsort an.
  9. Klicken Sie auf Ja, um die Migration zu bestätigen.
    Der Virtual Machine Manager zeigt die virtuelle Maschine an ihrem neuen Ort an.
    Im Fenster der virtuellen Maschine wird nunmehr der neue Ort der virtuellen Maschine angezeigt.