Product SiteDocumentation Site

17.9. Very Secure ftpd

vsftpd bietet Zugang zu Installationsbäumen für paravirtualisierte Gäste oder anderen Daten. Falls Sie während der Server-Installation vsftpd noch nicht installiert haben, können Sie das RPM-Paket im Server-Verzeichnis Ihres Installationsmediums finden und es mittels rpm -ivh vsftpd*.rpm installieren (beachten Sie, dass sich das RPM-Paket in Ihrem aktuellen Verzeichnis befinden muss).
  1. Um vsftpd zu konfigurieren, bearbeiten Sie /etc/passwd mit vipw und ändern Sie das FTP-Benutzerverzeichnis auf das Verzeichnis, in dem Sie die Installationsbäume für Ihre paravirtualisierten Gäste ablegen möchten. Ein Beispieleintrag für Ihren FTP-Benutzer könnte wie folgt aussehen:
    ftp:x:14:50:FTP User:/xen/pub:/sbin/nologin
    
    
  2. Um vsftpd beim Hochfahren automatisch zu starten, verwenden Sie das chkconfig-Dienstprogramm, um den automatischen Start von vsftpd zu aktivieren.
  3. Überprüfen Sie mittels chkconfig --list vsftpd, dass vsftpd nicht aktiviert ist:
    $ chkconfig --list vsftpd
    vsftpd          0:off   1:off   2:off   3:off   4:off   5:off   6:off
    
    
  4. Führen Sie chkconfig --levels 345 vsftpd on aus, damit vsftpd automatisch für Runlevel 3, 4 und 5 gestartet wird.
  5. Verwenden Sie den Befehl chkconfig --list vsftpd, um sich zu vergewissern, dass vsftdp für den automatischen Start beim Hochfahren des Systems aktiviert wurde:
    $ chkconfig --list vsftpd
    vsftpd          0:off   1:off   2:off   3:on    4:on    5:on    6:off
    
    
  6. Verwenden Sie service vsftpd start vsftpd, um den vsftpd-Dienst zu starten:
    $service vsftpd start vsftpd
    Starting vsftpd for vsftpd:                  [  OK  ]